Unsere Kooperationspartner
Hier stellen wir Ihnen unsere Kooperationspartner vor

  Prävention zwischen sozialem marktwirtschaftlichem Wettbewerb und planwirtschaftlichem Zentralismus
  Das Projekt „shake-spear Aktivierungstraining“ ist ein Vorstoß von Mitgliedern des 2002 gegründeten gemeinnützigen Vereins „Health Care Bayern e.V.“ in eine bislang nicht-beackerte Landschaft hinein. Die Ausleuchtung der Spitzenverbände der Krankenkassen zum § 20 SGBV sieht das Hauptaktionsfeld der Prävention in den Kursen der Erwachsenenbildung, d.h. am Abend nach der Arbeit. Auf indirekte Weise werden zu Hauptnutznießern dieser Maßnahmen zur Prävention Akademiker aus den einschlägigen Berufen avanciert, in welchen Kenntnisse der Anatomie, der Physiologie, der Sportwissenschaften, der Psychologie und den Sozialwissenschaften vermittelt werden. Sie werden Angestellte oder Quasi-Angestellte im öffentlichen Dienst, deren Teilnehmer an den von ihnen gehaltenen Kursen die Unkosten in der Höhe von einmalig etwa 150 Euro (maximal) im Jahr von den Krankenkassen zurückerstattet bekommen. Pro Mitglied gibt jede Krankenkasse seit dem Jahre 2000 mindestens 2,5 Euro aus den monatlichen Krankenkassenbeiträgen ihrer Mitglieder in einen so genannten „Präventionstopf“, aus welchen diese Rückerstattungen bezahlt werden. Der Topf enthält damit etwa 1/2 Milliarde Euros für diese Tätigkeit, und die Hüter des Guthabens achten streng auf die Erfüllung der Qualitätskriterien der Dozenten, deren Teilnehmer die Rückerstattung ihrer Kursgebühren verlangen. Ein sicherlich sehr löbliches Vorgehen, in welchem zwei Faktoren der derzeitigen Misere der Finanzierung des Gesundheitssystems berücksichtigt werden, die hohe Arbeitslosenzahl und innovative Vorhaben auf dem Sektor der Prävention. Für die Gruppe der Gewerbetreibenden und Selbständigen in der Zusammenarbeit mit Dienstleistungsbetrieben wie Transport und Verkehr und für die anderen Einkommensgruppen wie Land- und Forstwirtschaft, Kapitalerträge und Vermietung und Verpachtung liegt kein Präventionkonzept zur Finanzierung von Projekten vor. Der „Präventionsparagraph“ sieht für diese Gruppen auch nichts besonderes vor.
Das Vereinsziel von Health Care Bayern ist es, durch die ideelle Unterstützung der Zusammarbeit der verschiedensten Akteure auf dem Sektor des Gesundheitswesens, brauchbare Impulse zur Förderung der Erweiterung des Horizont für die Verwirklichung einer tragfähigen und finanzierbaren Gesundheitsreform als Modellprojekte herauszustellen. Als solche gewährt man ihnen den gemeinnützigen Schutzraum dort, wo das Gesetz noch Niemandsland gezeichnet hat, um ihnen in der jungen Phase ihrer Entwicklung vor der Konkurrenz mit dem Wildwuchs und den Wilderern auf diesem Gebiet Wachstum und ruhiges Arbeiten zu ermöglichen. Doch darf nicht in Vergessenheit geraten, dass diese Anstrengungen der Krankenkassen im Zusammenhang mit $ 20 SGB V erst der Anfang von umfassenderen Vorhaben hätten sein sollen und nicht als endgültige „Errungenschaften“, auf welchen es gilt sich auszuruhen.
Nicht zu übersehen ist die Tatsache, dass für weite Bereiche der Ergonomie und damit der positiven Prävention am Arbeitsplatz und in der Freizeit noch wenige positive Anregungen seitens der Berufsgenossenschaften und anderer zuständiger Instanzen des regionalen und überregionalen Gemeinwesens vorliegen, von den Konzepten für die Einkommensgruppen außerhalb der registrierten Arbeiterschaft und der Angestellten und Beamten ganz zu schweigen. Die hier unterzeichnenden Institutionen möchten ihren Willen zur Zusammenarbeit in diesem Modellprojekt kundtun und einen der ersten in diesem Sinne funktionierenden Regelkreis des Informationsaustausches zwischen Produktionsstätten, Bildungseinrichtungen, Kompetenzzentren für Kanalisierung von Know How, Krankenkassen und Politik der Öffentlichkeit präsentieren.
 
 
 


Hinweis:
Sind Sie direkt von einer Suchmaschine wie z.B. GOOGLE auf diese Seite gekommen
und wollen die dazugehörigen Seiten unseres Webportals sehen?
- Dann klicken Sie bitte auf den untenstehenden Link/Button

Home-Button  Zur Homepage und Gesamt-Webportal