Curriculum für Sangeeta-Marma-Yoga® mit shake-spear-Aktivierungstraining®
ein Weiterbildungs-Lehrgang im modulären Angebot (15 Module à 20 Unterrichtseinheiten pro Modul) mit Einstiegsmöglichkeiten auch für Anfänger
(Stand: 20.November 2010, Änderungen vorbehalten)


 
Präambel

Seit des In-Krafttretens des §20 SGB V im Jahre 2000 mit seinem für den GKV-Spitzenverband verpflichtenden Charakter für die Bezuschussung von Maßnahmen der Primärprävention haben die gesetzlichen Krankenkassen in ihr Angebot von Entspannungstrainings die fernöstlichen Verfahren aufgenommen, zu welchen Hatha-Yoga gehört. Wegen der vielfältigen Ausformungen des Hatha-Yoga im Westen und des Fehlens eines staatlich anerkannten Berufsbildes des Hatha-Yoga-Dozenten in den von der GKV bezuschußungsfähigen Maßnahmen der Primärprävention haben sich die Krankenkassen des GKV-Spitzenverbandes geeinigt, grundständige Qualifikationen als
  • Ergotherapeuten
  • Elementare Erzieher
  • Physiotherapeuten
  • Sozialpädagogen/Sozialarbeiter
  • Psychologen u.a.
zu verlangen, - und darauf aufbauend
- eine von den Fachverbänden des Hatha-Yoga anerkannte Zusatzqualifikation als Yoga-Lehrer.

Die einzige staatlich anerkannte Yoga-Lehrer-Ausbildung in Deutschland, welche den Anforderungen des GKV-Spitzenverbandes des Leitfadens Prävention entspricht, ist das im September 2010 zur Akkreditierung als Master of Science bei der AHPGS GmbH in Freiburg angemeldete Master of Science in Sozialer Arbeit mit Marma-Yoga® in der individuellen und betrieblichen Gesundheitsförderung. Dieser wird bei der Diploma- Fernfachhochschule Nordhessen voraussichtlich starten im Jahre 2011 an zwei Orten, in Hannover und in München. Doch schaffen die Zugangsvoraussetzungen für den Einstieg in dieses Studium Hürden, welche KandidatInnen ohne ein abgeschlossenes Hochschulstudium nicht zu überwinden vermögen. Für solche allerdings, die eine staatlich anerkannte berufliche Qualifikation in einem sozialen oder Gesundheitsberuf haben, bietet das im erwähnten Master-Studium mit der Diploma-Fernfachhochschule Nordhessen kooperierende Institut für Gesundheitspädagogik München diese Zusatzqualifikation zum Gesundheitspädagogischen Assistenten der Sozialen Arbeit mit Marma-Yoga® in der individuellen und betrieblichen Gesundheitsförderung an:

Sangeeta-Marma-Yoga® mit shake-spear-Aktivierungstraining® - ein Weiterbildungs-Lehrgang im modulären Angebot (15 Module à 20 Unterrichtseinheiten pro Modul) mit Einstiegsmöglichkeiten auch für Anfänger


Zugangsvoraussetzungen

Zum Studium werden zugelassen KandidatInnen ohne ein abgeschlossenes Hochschulstudium, die eine staatlich anerkannte berufliche Qualifikation in einem sozialen oder Gesundheitsberuf nachweisen können.


Dauer des Studiums

Die theoretischen Grundlagen und die praktischen Fertigkeiten können in vier Semestern mit insgesamt 300 Unterrichtseinheiten in Präsenzphasen im modulären Angebot von 15 Wochenenden à jeweils 20 Unterrichtseinheiten beginnend ab dem 1.3.2011 erworben werden. Der Studienplan für jedes Wochenende wird jeweils drei Monate im Voraus bekannt gegeben.


Das Praktikum

Dieses Praktikum ist unter der Anleitung eines ausgebildeten Marma-Yoga®-Lehrers mit IPSG II -Abschluß und Zusatzqualifikation als shake-spear-Aktivierungstrainer® zu absolvieren und ist mit 200 Unterrichtseinheiten in der Supervision durch den Marma-Yoga®-Lehrer zu bescheinigen.


Lehrgangsinhalte
  1. Durchführung von Tests der psychophysischen Selbstregulation als dynamische Vorgänge der Kopplung selbstinduzierter mechanisch harmonischer Schwingungen in eigens dafür konstruierten niederfrequentigen Schwingkörpern mit den biologischen Abläufen im eigenen Organismus. Darlegung der Gesetzmäßigkeiten solcher Kopplungen in einfacher mathematischer Form und die Umsetzung dieser Darlegungen in Übungen in konstruktionstechnischer Hinsicht.

    Literatur: R.Lobo:Yoga-Sensibilitätstraining für Erwachsene Band 1 bis 3, München 2005 bis 2011

  2. Medizingeschichtliche Erläterung der Marma-Yoga®-Lehre und ihre Einbeziehung in die Testverfahren im Abs. 1 im einklang mit heutigen Kenntnissen der chronobiologie und der Psychoneuroimmunologie.

    Literatur: R.Lobo: Grundlagen des Ayurveda, München 2001

  3. Arbeit mit Sangeeta-Marma-Yoga® beim Training des deklarativen und nicht-deklarativen Anteils des Gedächtnisses in den Schlafstadien des Nachtschlafs.

  4. Beurteilungskriterien der Aussagekraft von Untersuchungsergebnissen anhand der für die Evaluation gesundheitspädagogischer Maßnahmen aufgestellten Untersuchungsdesigns.


Termine, Dauer und Gruppengrösse

Der Lehrgang findet an 15 Wochenenden mit insgesamt 300 UE, inclusive Prüfungswochende, d.h. im Abstand von ca. vier Wochen statt (siehe Studien- und Terminplan), der jeweils nach Abschluß der Bewerbungsgespräche und Aufnahmeprüfungen vorliegt. Zeitlich gestalten sich die Wochenenden wie folgt: Freitag 15 -19.00 Uhr; Samstag 8-9.00Uhr, 10-13.00 Uhr, 15-18.00 Uhr, und Sonntag 8.-9.00Uhr und 10.00 bis 13.00Uhr. Änderungen vorbehalten. Die Teilnehmerzahl pro Gruppe ist maximal auf 25 beschränkt.


Prüfungen
Zwischenprüfung

Am siebten Wochenende findet eine Zwischenprüfung statt, in welcher die Teilnehmer in einer 30 minütigen praktischen Prüfung über die von ihnen angeeigneten anatomischen und physiologischen Kenntnisse in Zusammenhang mit Sangeeta-Marma-Yoga®-Übungen unter Anwendung von speziellen Geräten aus dem shake-spear-Aktivierungstraining® Rechenschaft zu geben haben. Im Umgang mit Atemtechniken werden leichtere Kostproben aus dem Sangeeta-Anteil beim Einsatz von Musikinstrumenten erwartet. Eine schriftliche Studien-Arbeit von mindestens 15 Schreibmaschinen-Seiten bildet den ersten theoretischen Teil dieser Prüfung. Mit einer praktischen Lehrprobe von 45 Minuten schließt der zweite Teil dieser Prüfung ab.


Abschlußprüfung

Am Ende des Lehrgangs, während des 15. Wochenendes, ist eine weitere schriftliche Studienarbeit von etwa 50 Seiten und eine Lehrprobe von 45 Minuten pro Teilnehmer zu absolvieren. Darüber hinaus wird eine drei stündige schriftliche Prüfung über die Inhalte des Sangeeta Marma-Yoga® angesetzt.

Die Prüfungen werden jeweils von zwei Prüfern abgenommen. Diese Prüfer gehören der Prüfungskommission an.


Prüfungskommission

Diese wird aus den Lehrenden in diesem Studiengang gebildet.


Zeugnis

Nach Bestehen aller Prüfungen erhalten die Absolventen/innen das Zeugnis über die Zusatzqualifikation zu ihrer jeweiligen staatlich anerkannten Grundausbildung in einem sozialen oder Gesundheitsberuf (z.B. Erzieher, Ergotherapeut usw. ) Gesundheitspädagogischer Assistent (Integriertes Psychosomatisches Gesundheitstraining) mit Sangeeeta-Marma-Yoga®, Marma-Yoga® und shake-spear-Aktivierungstaining® für die Belange der individuellen und betrieblichen Gesundheitsförderung. Das Zeugnis berechtigt zur Übernahme von Aufgaben unter der Leitung von Sozialarbeitern mit dem Master of Science-Diplom in der Sozialen Arbeit mit Marma-Yoga® in der individuellen und betrieblichen Gesundheitsförderung.


Lehrgangsorte (Änderungen vorbehalten)

Dieser Lehrgang wird vorerst nur im Institut für Gesundheitspädagogik/Förderverein für Yoga und Ayurveda e.V. München durchgeführt.


Dozententeam

Mit der Bekanntgabe des Studien- und Terminplans wird unter Vorbehalt die Auflistung der jeweiligen Dozenten für jedes Fach erfolgen.


Kosten für das Studium

Die Kosten für das Studium sind aufzuteilen in:

  1. Kosten für die Vermittlung der theoretischen Grundlagen und der praktischen Fertigkeiten:

    Hierbei ist von einer Gebühr von 10 Euro pro Unterrichtseinheit auszugehen. Die Gebühren für das Lehrmaterial und für die Prüfungen sind darin enthalten. Bei 300 Unterrichtseinheits-einheiten ist von insgesamt 3000 Euro Lehrgangsgebühren auszugehen.

  2. Kosten für das Praktikum:

    Dafür ist von einer Gebühr von 6 Euro pro Lehreinheit mit Supervision auszugehen. Diese Gebühr ist insgesamt mit 1200 Euro zu kalkulieren. Das Praktikum wird in Kleingruppen von vier bis sechs Personen jeweils organisiert und durchgeführt.

  3. Andere Kosten, wie die für die im Unterricht verwendeten Geräte und Musikinstrumente haben die KandidatInnen selber zu tragen, wenn sie im Selbststudium zu Hause und für sich ihre Fertigkeiten an diesen Instrumenten verfeinern wollen. Sie können auch die vom Institut zur Verfügung gestellten Geräte außerhalb der Lehrzeiten in den Räumen des Instituts bei Entrichtung einer niedrigen Schutzgebühr verwenden.


Lehrgangsbeginn

Der Lehrgang beginnt bei entsprechendem Bedarf im Sommersemester 2011 d.h. in März 2011.


Konzeption und Verwaltung

Verantwortlich für die Konzeption, die Verwaltung und Durchführung des Lehrgangs ist der Leiter des Instituts für Gesundheitspädagogik in München.

Prof. Dr. Rocque Lobo
(Direktor des Instituts für Gesundheitspädagogik und 1. Vorsitzender des Fördervereins für Yoga und Ayurveda e.V.)
Neubiberger Strasse 28 a, 81737 München,
Telefon 089-6371012, Fax 089/6708979,
eMail: rocquelobo@arcor.de


Seitenanfang zurück

Sind Sie direkt von einer Suchmaschine wie z.B. GOOGLE auf diese Seite gekommen
und wollen die dazugehörigen Seiten unseres Webportals sehen?
- Dann klicken Sie bitte auf den untenstehenden Link/Button

Home-Button  Zur Homepage und Gesamt-Webportal