Rundbrief
 

Liebe InteressentInnen an unserer Arbeit,
liebe Mitglieder des Fördervereins für Yoga und Ayurveda e.V.,

Bekanntlich ist der Beruf der GesundheitspädagogInnen nicht einheitlich amtlich geregelt. Es gibt demnach auch keine einheitliche staatliche Qualifikation für diesen Beruf. Doch gibt es staatliche und staatlich anerkannte Zusatzqualifikationen, welche eine einschlägige staatliche Basisqualifikation als Zulassungsvoraussetzung für die Aufnahme in die Fortbildungsmaßnahmen voraussetzen:

  • - IPSG I (Integriertes Psychosomatisches Gesundheitstraining/Marma-Yoga)-
      Ausbildungslehrgang zu Marma Yoga® - LehrerIn
      aktueller Rundbrief zur Yoga - Lehrerausbildung
  • - IPSG II (Integriertes Psychosomatisches Gesundheitstraining/
      Blutkreislauftraining und Streßbewältigung)
      Ausbildungslehrgang zu GesundheitstrainerIn
  • - KSI (Körperorientierte Soziale Intervention) -
      Aufbaustudium zu GesundheitspädagogIn (FH) - Postgraduiertenstudium
  • - IPSG III (spezielles zielgruppenorientiertes Gesundheitstraining)

- Unser Marma Yoga® ist eine spezielle Kombination der ayurvedischen Theorie von Marmas mit der Yogapraxis, abgestimmt auf die Belange der heutigen arbeitenden Menschen. Um eine klare Abgrenzung zwischen religiöser Übung und Gesundheitsvorsorge zu treffen, verwenden wir für die Techniken der Schmerzbewältigung und der Selbstbeobachtung in Stress- und Gefahrensituationen diesem aus den ursprünglichen Yoga stammenden Begriff Marma Yoga. Eine Weiterentwicklung in Theorie und Praxis, basierend auf den neuesten Erkenntnissen der Chronobiologie, der Schmerzforschung und der Psychoneuroimmunologie (siehe Curricula IPSG I und II, die für beide Lehrgänge maßgeblich sind)

Die Curricula finden Sie unter ->  Ausbildung

- Die jeweiligen staatlich geprüften Basisqualifikationen und die Regeln für die Anerkennung der entsprechenden beruflichen Praxis als Äquivalente sind in den jeweils für diese Ausbildungen staatlich genehmigten Studien- und Prüfungsordnungen festgelegt.

- Ein Verzeichnis der einzelnen Bedingungen für die genannten Fortbildungsmaßnahmen finden sie auf den Webseiten: Lehrgänge.

Wie Sie wissen, streben wir für IPSG I und II demnächst die Zulassung zum FOS-Abitur und BA-Soziale Arbeit an. Darüber werden wir bei Gelegenheit besonders berichten.

zum Seitenanfang


Hinweis:
Sind Sie direkt von einer Suchmaschine wie z.B. GOOGLE auf diese Seite gekommen
und wollen die dazugehörigen Seiten unseres Webportals sehen?
- Dann klicken Sie bitte auf den untenstehenden Link/Button

Home-Button  Zur Homepage und Gesamt-Webportal